Singleplayer Spiele die Sie kennen müssen!

Ja es macht schon Spaß, das Spielen eines guten Singleplayer Spiels. Man kommt nach einem anstrengenden Arbeitstag mit der Erwartung am Casino online zu spielen nach Hause, macht einfach nur den PC oder die Playstation an und zockt los.

Keine nörgelnden Mitspieler und vor allem eine hervorragende Story. Das zeichnen Singleplayer Spieler heutzutage aus.

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, auf welche Spiele Sie setzen sollten, wenn Sie Lust haben, einfach mal wieder ein bisschen zu zocken! Von Diablo bis hin zu Metal Gear Solid haben wir die besten Spiele für Sie vorgestellt!

Metal Gear Solid – Ein Konsolenklassiker

Viele Schleichshooter kamen und genauso viele gingen auch wieder. Nur Solid Snake, der Protagonist der Metal Gear Solid Reihe wollte bleiben.

Als der Entwickler den ersten Teil der Serie erschuf, war es ein kleiner Erfolg. Im zweiten Anlauf war es ein etwas größerer Erfolg. Aber der vollständige Durchbruch gelang ihm erst mit Metal Gear Solid 3, das sich in Europa und Amerika verkaufte, wie Frühlingsrollen aus der Gefriertruhe.

Das Besondere an diesem Spiel war nicht die Grafik, auch nicht das Leveldesign, sondern die Story, die für damalige Verhältnisse wie ein Hollywood Film daherkam.

Erst Ende 2015 kam dann die bisher letzte Version des Titels heraus. Metal Gear Solid 5 wurde hervorragend von Spielern und Kritikern aufgenommen. Ein gutes Spiel hat auch finanziellen Erfolg verdient und so konnte Konami insgesamt über 6 Millionen Exemplare verkaufen!

Diablo 3: Ein gutes, aber nicht überragendes Comeback

Natürlich ist es schwierig, es den Millionen Blizzard Fans recht zu machen. Man hat es hier mit extrem hohen Erwartungen zu tun, die man im Grund nicht erreichen kann.

Das gleiche Problem hatte auch Diablo 3. Der Vorgänger war dermaßen beliebt, dass Diablo 3 über vier Jahre in der Entwicklung war. Und das alles für ein Spiel eines Genres, das für eher kürzere Entwicklungszeiträume bekannt ist.

Dabei herausgekommen ist ein Rollenspiel der Extraklasse, mit vielen Klassen und einem ausbalancierten Talentebaum. Sechs verschiedene Heldenklassen, die sich nicht nur in der Optik, sondern vor allem auch im Spielstil unterscheiden, machen Diablo 3 zu einem der besten Rollenspiele aller Zeiten.

Die Qualität des Spiels ist hervorragend und auch Spieler der älteren Ableger werden sich sofort wohl fühlen. Doch weil man es den Spielern des Vorgängers recht machen wollte, bot das Spiel wenig Neues. Für wen das aber nichts Negatives ist, der sollte Diablo 3 auf jeden Fall eine Chance geben!

Der Höllenfürst kann sich schon einmal warm anziehen, denn wenn Sie erst einen Helden übernehmen, gibt’s richtig auf die Mütze!

The Last Of Us

Wer Lust auf Zombis hat, hat in The Last Of Us sein persönliches Schlaraffenland gefunden.

Naughty Dogs ist der Entwickler, der schon vor The Last of Us 2013 nach einer anhaltenden Welle von Multiplayer Spielen das überaus erfolgreiche Uncharted veröffentlichte. Die Story war hervorragend und fesselnd, so wie man es von einem guten Singleplayer Spiel erwarte kann.

Bei The Last of Us geht es in bester Grusel und Endzeitmanier darum, mit Joel, einem Familienvater in der Quarantänezone, den Geheimnissend er neuen Welt auf die Spur zu kommen. Das Militär und die Fireflies sind nur zwei Gruppen, mit denen man es immer wieder zu tun haben wird.

Nachdem Elli ein Joels Leben stolpert ist es die Aufgabe, des gestandenen Mannes das Mädchen vor Zombies zu schützen. Wenn Sie Joel dabei helfen wollen, müssen Sie aber zwingend eine Playstation besitzen, auf dem PC lässt sich das preisgekrönte Spiel leider nicht … sagen wir mal … genießen.

Bioshock

Fans von Ayn Rands Romanen wie The Fountainhead und Atlas Shrugged kommen hier auf Ihre Kosten. In Rands Büchern, die den Lesern ihre eigene Philosophie des Objektivismus näher bringen, geht es um Charaktere, die unterschiedliche Grundwerte haben und den Folgen, die sich durch die entsprechenden Taten ergeben.

Die Geschichte von Atlas Shrugged, in der sich die produktiven Mitglieder der Gesellschaft aus dieser zurückziehen, um ihre individuelle Freiheit wahren zu können. In Bioshock ist dieser Ort eine Stadt unter Wasser, Rapture. Es stellt sich aber schnell heraus, dass dies ein Trugschluss ist und die Stadt von Maschinen und bösartigen Bürgern bewohnt ist.

Bioshock lebt durch die spannende Geschichte und einem kurvigen Handlungsstrang. Der Spieler erfährt, was zu der aktuellen Situation geführt hat und muss sich auf dem Weg ins Innere der Stadt gegen die vielzähligen Gefahren wehren.

Wer Lust auf einen Shooter mit heftigen Storyelementen hat, wird Bioshock lieben. Der erste Teil der Serie war ein riesiger Erfolg, auf dessen Lorbeeren sich die Entwickler jedoch ein wenig ausgeruht haben. Sie sollten also definitiv mit Bioshock anfangen und dann die Nachfolger spielen.